Markt
22.02.12  |   Martin A. Walser

Baumaschinenindustrie: Konjunkturkapriolen und Vorschriften lassen Kosten explodieren

Der Umsatz der deutschen Bau- und Baustoffmaschinenindustrie ist gemäss Angaben des deutschen Fachverbands Bau- und Baustoffmaschinen 2011 um 17 Prozent auf 12,6 Milliarden Euro gestiegen. Davon entfallen 7,8 Milliarden Euro auf die Baustoff-, Glas- und Keramikmaschinensparte.

Der Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen ist ein Branchenverband des VDMA mit 3'000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von rund 300 Unternehmen, die Maschinen und Anlagen für die Bau-, Baustoff-, Naturstein-, Keramik- und Glasindustrie herstellen.

Mehr dazu in der Ausgabe 04/2012 der Schweizer Bauwirtschaft vom 22. Februar 2012


Aktuelle Ausgabe

Schweizer Bauwirtschaft 4 | 2016
Erscheinungsdatum: 27. April 2016

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Gotthardvergabe: Welche Chancen haben Schweizer Bauunternehmen bei der Auftragsvergabe? Experten geben Auskunft.

Abschied von Daniel Lehmann: Der scheidende SBV-Direktor erläutert im Gespräch, wie er welche Baustellen gemeistert hat.

Unternehmensführung: Wer Sorge zum eigenen Unternehmen trägt, erstellt einen Vorsorgeauftrag. Die Gründe dafür und wie es geht.

Interessiert? Bestellen Sie noch heute eine Probenummer der Schweizer Bauwirtschaft.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
verlag(at)baumeister.ch