Markt
22.02.12  |   Martin A. Walser

Baumaschinenindustrie: Konjunkturkapriolen und Vorschriften lassen Kosten explodieren

Der Umsatz der deutschen Bau- und Baustoffmaschinenindustrie ist gemäss Angaben des deutschen Fachverbands Bau- und Baustoffmaschinen 2011 um 17 Prozent auf 12,6 Milliarden Euro gestiegen. Davon entfallen 7,8 Milliarden Euro auf die Baustoff-, Glas- und Keramikmaschinensparte.

Der Fachverband Bau- und Baustoffmaschinen ist ein Branchenverband des VDMA mit 3'000 Mitgliedern. Er vertritt die Interessen von rund 300 Unternehmen, die Maschinen und Anlagen für die Bau-, Baustoff-, Naturstein-, Keramik- und Glasindustrie herstellen.

Mehr dazu in der Ausgabe 04/2012 der Schweizer Bauwirtschaft vom 22. Februar 2012


Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
verlag(at)baumeister.ch