Aktuell
06.10.17  |  

Arbeitszonen im ländlichen Raum – effizient nutzen, aber wie?

Alles spricht von Verdichtung und meint damit das Wohnen. Das revidierte Raumplanungsgesetz gilt aber auch für die Gewerbe- und Industrieflächen: Auch sie haben grosses Potential für eine haushälterische Nutzung des Bodens. Seit der Revision ist dies gar Voraussetzung, um neue Arbeitszonen ausscheiden zu können. Viele Dörfer und mittelgrosse Gemeinden in ländlichen Gebieten verfügen über schlecht oder gar ungenutzte Arbeitszonen. Der Umgang mit solchen Arealen ist eine der grössten raumplanerischen Herausforderungen.


Die Fachtagung «Arbeitszonen im ländlichen Raum – effizient nutzen, aber wie?», die am vom 8. November 2017 stattfindet und die sich unter anderem an Bauunternehmen richtet, fokussiert auf den ländlichen Raum: Was nützen den Gemeinden verdichtete Arbeitszonen? Welche Herausforderungen stellen sich der Raumplanung bei schlecht genutzten kommunalen Gewerbeflächen? Welche Bedürfnisse hat die Wirtschaft? Wie kann der Kanton seine Gemeinden bei einer effizienten Bodennutzung unterstützen? Diese und weitere Fragen sollen an der Tagung beantwortet, Lösungsansätze diskutiert werden. Die Tagung präsentiert Fakten und Einschätzungen rund um das Thema Arbeitszonen in ländlichen Gemeinden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten Einblick in verschiedene Lösungsansätze, wie die Arbeitszonen in Gemeinden effizienter und damit erfolgreicher genutzt werden können.

Die Fachtagung wird vom Netzwerk Raumplanung organisiert, in dem 30 Organisationen aus den Bereichen Landschafts-, Natur- und Umweltschutz, Landwirtschaft, Verkehr, Planung und Wohnen sowie Politik verbunden sind.

Die halbtägige Tagung beginnt um 13.30 Uhr und dauert bis 17.45, sie findet im Farelhaus, Oberer Quai 12,  in Biel statt. Die Tagung ist zweisprachig.

Die Kosten für die Tagung betragen 80 Franken, eine Anmeldung ist bis zum 20. Oktober 2017 möglich unter www.sanu.ch/raumplanung.

Kontakt/Information:
Monika Zumbrunn
Geschäftsführerin Netzwerk Raumplanung
Dornacherstrasse 192, 4018 Basel
Tel. 061 317 92 41
monika.zumbrunn@netzwerk-raumplanung.ch


Schweizer Bauwirtschaft 9/2017 vom 23. August 2017

Die Themen der aktuellen Ausgabe:

Arbeitssicherheit:  Welchen Einfluss hat die Digitalisierung?

Technik: Der grösste Raupenkran der Schweiz im Einsatz.

Bildung: Die Webserie «Die Bauhelden» wirbt für eine Lehre auf dem Bau.

Probenummer bestellen

Schweizerischer
Baumeisterverband

Weinbergstrasse 49
Postfach, 8042 Zürich
Tel. +41 (0)44 258 83 33
Fax +41 (0)44 261 03 24
redaktion(at)baumeister.ch