Eberhard Unternehmungen: Generationenwechsel und Neuausrichtung

Die Eberhard Unternehmungen, schweizweit tätig mit Bau-und Umweltleistungen, stellen die Weichen für die Zukunft. Die Deponien in Lufingen und die supersort®technologie sowie die Aktivitäten der Firma Zürcher in der Ostschweiz werden in Zukunft unter eigenständiger Führung operieren, jedoch weiterhin eng mit den Eberhard Unternehmungen zusammenarbeiten.

Die Eberhard Unternehmungen haben sich in den vergangenen Jahren erfreulich entwickelt. Dem Familienunternehmen ist es gelungen, immer wieder erfolgreich neue Geschäftsbereiche zu erschliessen und Kunden zu gewinnen.

Die zunehmende Komplexität der Geschäftstätigkeit und die kontinuierliche Weiterentwicklung erfordert vermehrt weitreichende strategische Entscheide.

Die Familie hat deshalb entschieden, das Unternehmen neu auszurichten. Damit verbunden ist eine höhere Flexibilität der beiden eigenständigen Unternehmen, eine Vereinfachung der Entscheidungsprozesse und eine verstärkte marktspezifische Kundenausrichtung.

Zwei eigenständige Unternehmen mit klarer Ausrichtung

Silvan, Patrick und Daniel Eberhard, Vertreter der 3. Generation, führen zukünftig zusammen mit Martin Eberhard als CEO sowie den heutigen Geschäftsführern die schweizweit tätigen Eberhard Unternehmungen, bekannt für Bauleistungen, Baustoffe und Altlastsanierungen. Sie beschäftigen insgesamt 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Stefan Eberhard AG übernimmt die DHZ AG, Deponie Leigrueb AG und Zürcher Kies und Transport AG mit allen Tochterfirmen mit insgesamt 75 Mitarbeitenden. Er scheidet aus den Eberhard Unternehmungen aus.

Fortsetzung der Erfolgsgeschichte

Die Arbeitsverhältnisse der Mitarbeitenden bleiben in beiden Unternehmen in den wesentlichen Punkten unverändert, d.h. die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weiterhin in den bisherigen Unternehmungen angestellt.

Die neue Ausrichtung und die Konzentration auf die Kernkompetenzen sehen die Eigentümer beider Unternehmensgruppen als Chance und Stärkung. Auch werden beide Unternehmen weiter partnerschaftlich zusammenarbeiten.

Auf dem Foto sieht man den Rückbau des Spitals Limmattals. Das Abbruchmaterial wird sortiert und dann dem Recycling zugeführt.