Nachhaltiger Massivbau

Bald wird das neue Verwaltungszentrum am Guisanplatz in Bern bezogen. Einziehen werden die Bundesanwaltschaft,das Bundesamt fürPolizei fedpol, Teile der armasuisse und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz. Der Bau punktet mit der Auszeichnung «Platin» des Standards Nachhaltiges Bauen Schweiz. Die Hälfte für den Rohbau verwendeten Betons stammt aus Recyclingmaterial. Die meisten der für das Fundament verwendeten Pfähle sind sogenannte Energiepfähle. Sie verbinden das Gebäude mit dem Erdreich und sorgen so für einen Temperaturausgleich.  Der Boden unter dem Gebäude übernimmt dadurch die Funktion eines Wärmespeichers. Zur guten Ökologie trägt auch bei, dass das Regenwasser auf dem Areal gesammelt und  später unter anderem für sanitäre Zwecke verwendet wird. Der Um- und Neubau wurde von der Wirz AG in Bern erstellt.