Baumag 2019 – leistungsstark, spannend und zukunftsweisend

Die Schweizer Fachmesse für Baumaschinen, Baugeräte und Werkzeuge Baumag öffnete heute Donnerstag, 7. Februar in Luzern ihre Tore. Die nationale Plattform mit ihrem vollständigen Produkteangebot – von Profis für Profis – ist eine Mischung aus Event und Branchentreffen. Sie ist mit rund 200 innovativen und leistungsstarken Ausstellern bis auf den letzten Platz belegt und geht in praxisnahen und informativen Referaten – alle aus Unternehmersicht – der Digitalisierung auf der Baustelle auf die Spur.

An der Eröffnungsveranstaltung zeigte Beat Züsli, Stadtpräsident Luzern, auf, welche Bedeutung der Bau für die Leuchtenstadt hat. Luzern will bis zum Jahr einen Durch4gangsbahnhof bauen, das Megaprojekt soll 2,4 Milliarden Franken kosten, die Bauarbeiten, so Züsli, die Stadt umpflügen. Aber auch sonst investiert Luzern bauseitig viel, wie der Stadtpräsident aufzeigte – zum Beispiel in den Schulhausbau. Benedikt Koch, Direktor Schweizer Baumeisterverband SBV, erinnerte daran, dass die Digitalisierung, auch wenn sie teilweise Angst bereitet, die Arbeit erleichtern soll. Er erläuterte das Projekt «Baumeister 5.0». Im Gegensatz zu Industrie 4.0 bezieht Baumeister 5.0 auch den Menschen mit ein. «Beim Bauen sind die drei Ms zentral», führte Benedikt Koch aus, «Maschinen, Material und Menschen.» Für Koch muss der Mensch bei der Digitalisierung ins Zentrum rücken. Er ist überzeugt, dass der Mensch beim Bauen auch im Jahr 2040 eine wichtige Rolle spielen wird.

Nationale Bedeutung

André Biland, Geschäftsleiter ZT Fachmessen AG, erinnerte daran, dass bei seinem Firmeneintritt 1993 nur 40 Aussteller an der Messe teilgenommen hätten. Heute sind es 200, bei Vollbelegung. Man habe sich Gedanken über einen Standortwechsel mit einer Vergrösserung gemacht, wolle aber nicht zu sehr wachsen, damit das Kosten/Nutzen-Verhältnis stimme. Gemäss Biland braucht es die Messen nach wie vor.

Beim Messerundgang zeigte sich, dass diese Einschätzung stimmt. Die 200 Aussteller zeigen vom Abbaugerät bis zum Zweiwegefahrzeug innovative Produkte für die Baustelle und den Bau. Neben den Fachreferaten von Baukader Schweiz geht auch Campus Sursee bei seinem Messeauftritt auf das digitale Bauen ein. Im Einsatz steht weiter Jérôme Hug, Schweizer Meister der Maurer. Er wird die Schweiz an den Euro Skills vertreten. In Luzern nutzt er das Schaumauern als Training.

Die Baumag dauert noch bis Sonntag. Weitere Informationen zur Messe finden Sie hier.

Auf dem Bild sieht man v.l.n.r. André Biland, Geschäftsleiter ZT Fachmessen AG, Messeveranstalter, Benedikt Koch, Direktor Schweizerischer Baumeisterverband  sowie Andreas Hauenstein, Messeleiter, ZT Fachmessen AG.