Bauführer trafen sich zum Thema Digitalisierung

Rund 40 Bauprofis aus der ganzen Deutschschweiz haben den ersten Innovationstag Hochbau in Aarau besucht. Hilti (Schweiz) AG hat damit eine Plattform für den Erfahrungsaustausch ins Leben gerufen. Das Thema: Effizient und sicher arbeiten dank digitaler Tools und innovativer Methoden.

Wer auf Baustellen digitale Lösungen und innovative Methoden einsetzt, arbeitet und denkt anders – und effizienter. Was für einige Schweizer Bauunternehmen bereits Standard ist, bedeutet für andere Neuland. In Sachen Digitalisierung und Innovation voneinander zu lernen, ist daher ein grosses Bedürfnis. Doch bislang fehlte eine geeignete Plattform. Mit dem «Innovationstag Hochbau» hat Hilti diese Lücke nun geschlossen und einen wichtigen Schritt hin zur Baustelle der Zukunft getan: «Wir haben den Innovationstag ins Leben gerufen, damit Bauführer sich vernetzen, neue Dinge lernen und in ihrem Berufsalltag anwenden können», sagt Patricio Villard, Mitglied der Geschäftsleitung von Hilti (Schweiz) AG.

Am 17. Januar 2019 war Premiere in der Bauschule Aarau. Rund 40 Bauprofis unterschiedlichster Unternehmen testeten die Systemlösung für digitale Messtechnik PLC 400/ PLT 300 und weitere Tools, die helfen, die Produktivität auf der Baustelle zu steigern. Sie setzten sich mit Techniken für sicheres, effizientes Arbeiten auseinander und diskutierten mit grossem Engagement. «Das positive Feedback der Teilnehmer freut uns und ist Ansporn, den Erfahrungsaustausch in der Baubranche fortzusetzen», bilanziert Villard. Nebst dem Austausch mit Berufskollegen schätzten die Teilnehmer die Möglichkeit, festzustellen, wo ihr Betrieb hinsichtlich der Digitalisierung steht.

Ein Video zum Anlass finden Sie hier.