Frutiger-Lehrlinge machten Weihnachtsgeschenk schon im September

Wanderer können sich freuen: 29 Lernende der Frutiger Gruppe arbeiteten am Neu- und Ausbau des Wanderwegs von Plaffeien nach Zollhaus/Schwarzsee. Der Weg führt entlang der Sense und ist Teil des Tourismus-Angebots der Region Plaffeien/Schwarzsee. Die Arbeiten fanden anfangs September 2018 anlässlich eines zweiwöchigen Lehrlingslagers statt.

Im Bereich Kloster wurde ein komplett neuer Abschnitt erstellt und der Rufenenbach kann über einen neuen Steg überquert werden. Einige Meter weiter Tal aufwärts lädt der neue Grillplatz zum Verweilen ein. Mitte 2017 begann das Projekt «Frutiger Lehrlingslager 2018» mit den ersten Kontakten zur Gemeinde Plaffeien und endete am 13. September 2018 mit der symbolischen Übergabe der Arbeiten an den Gemeindepräsidenten Otto Lötscher und Manfred Riedo, Leiter Bauamt Plaffeien. Jeweils am 03. und 10. September besammelten sich die insgesamt 29 Lernenden in zwei Gruppen im Campus Schwarzsee und belegten die zweckmässig aber schön eingerichteten 4er Zimmer für je eine Woche. Das Morgen- und Nachtessen gehörte ebenfalls zum perfekten Angebot des Campus. Hoch motiviert starteten sie anschliessend mit den Arbeiten unter der Leitung von Erwin Piller, Simon Wandfluh und Ernst Steinhauer. Schon bald machte sich der Unterschied zur gewohnten Arbeit bemerkbar. Selbst für den Maurer oder Strassenbauer gab es mehr Handarbeit zu erledigen, als sie von der Baustelle gewohnt waren. Aber auch die übrigen jungen Berufsleute, wie Bauwerktrenner, Metallbauer, Baumaschinenmechaniker, Malerin und die Kaufleute engagierten sich trotz allem sehr aktiv.

Viel Arbeit gibt auch viel Appetit! So war die Mittagspause im Restaurant Zollhaus, wo die Gemeinde Plaffeien ein sehr feines Mittagessen offerierte, immer ein willkommener Unterbruch, auch zum gegenseitigen Kennenlernen. Das Miteinander pflegte die Frutiger-Gruppe ebenfalls am Abend mit Minigolf, rauschenden Abfahrten auf der Rodelbahn oder beim Fondueplausch im Aussichtsrestaurant «Gurli» sowie beim Kampf mit dem Fussball in der Sporthalle des Campus. Anschliessend war immer noch ein wenig fröhliches Beisammensein angesagt und wurde auch rege genutzt.

Wie immer in den Lehrlingslagern war der letzte Donnerstag-Nachmittag auch Besuchstag. Neben allen Beteiligten der Gemeinde und der Frutiger Gruppe wurde immer auch die regionale Presse eingeladen. Stolz präsentierten die Lernenden ihre Arbeiten den Gästen. Nach dem Rundgang durfte Ernst Steinhauer als Lagerleiter im Namen der Lernenden ihr Schaffen mit einem kräftigen Händedruck Otto Lötscher und Manfred Riedo übergeben. Die anschliessend an alle Besucher und Lernende gerichteten Worte vom Gemeindepräsidenten zeugten von viel Anerkennung und Wertschätzung.

Mit dem Abtransport aller Geräte und dem Material am Freitag 14. September 2018 fand ein unfallfreies und geglücktes Lehrlingslager sein Ende. «Alle vom Lager 2018 bedanken sich bei der Geschäftsleitung der Frutiger Gruppe und bei den Gastgebern für die tollem zwei Lagerwochen», schreibt Ernst Steinhauer.