Gesamtlösung von Condecta für die umweltgerechte Baustellenentwässerung

Zur aktiven Vermeidung der Verschmutzungen durch Baustellenabwässer existieren bereits diverse Verordnungen. Zudem gewinnt der Schutz der Umwelt und Natur beim Bauen immer mehr an Bedeutung. Die Condecta bietet daher professionelle Gewässerschutzanlagen, und hilft dabei die richtigen Produkte im modularen Aufbau passend zu unterschiedlichen Bauphasen aufzubereiten.

Das Wasser von Baustellen ist alkalisch und weist einen hohen pH-Wert auf. Der Inhalt von mineralischen Feinstoffen führt weiterhin zur Wassertrübung. Wenn diese unbehandelt in die Kanalisation oder in die Gewässer gelangen, erhöhen sie einerseits den Betriebsaufwand der Kläranlagen, andererseits entstehen Umweltschäden. Infolgedessen beugen die Condecta Gewässerschutzanlagen, abgekürzt auch als GSA benannt, solchen Beeinträchtigungen vor. Die mit Fachwissen konstruierten Anlagen zeichnen sich durch moderne Technik und automatischen und überwachten Betrieb aus. So können die Kosten deutlich reduziert und die Verschmutzung von Gewässern effizient vermieden werden.

Passend zu unterschiedlichen Bauphasen

Das Ziel des modularen Konzepts ist es, mehr Kombinationsmöglichkeiten auf Baustellen anzubieten, wo die bereitgestellten Anlagen nur über die notwendigen Funktionen und Module verfügen. Durch die fachliche Beratung werden zu den einzelnen Bauphasen, wie Aushub, Tiefbau oder Hochbau mit Wasserhaltung die entsprechenden Becken, Kombi- oder Kompakt-Anlagen angeboten und installiert. Für jegliche Wassermenge findet man die richtige Grösse der Becken, von 5 m3/h bis zu 40 m3/h. Die Erweiterung einfacher Absetzbecken mit weiteren Elementen und Modulen wie Neutralisationsbecken, Steuerkabine und verschiedene Messungen ermöglicht die passende Lösung in Hinsicht auf Effizienz, Sicherheit und Kostensparen für das Bauen zu realisieren. Der Vorteil der zentralen Steuerung liegt im einfachen und schnellen Zugang über das Internet von jedem PC und Smartphone aus. Die sofortige Betriebsbereitschaft nach dem Aufstellen der Anlage ohne teure Montagearbeiten, der einfache und automatische Betrieb, die mögliche Fernüberwachung mit sofortiger telefonischer Hilfe runden das Angebot ab.

Details machen den Unterschied

Im Condecta Angebot befinden sich neben dem Zentral-Modul verschiedene Zusatz-Module, die auf Wunsch angebaut und angeschlossen werden können. Das Wasser-Modul zeigt zum Beispiel den momentanen Wasserdurchfluss an, der in der Zentralsteuerung registriert und online problemlos ausgelesen werden kann. Die Menge der Baustellenabwässer, die in die Kanalisation eingeleitet wird, spielt auch eine grosse Rolle. Mit einer automatischen Wasserableitung durch ein Klappensteuer-Modul wird das Abwasser, abhängig von der Wasserqualität, entweder in die Kläranlagen oder direkt in ein Gewässer abgeleitet. Dadurch können auch Kosten gespart werden. Das Waschaufsatz-Modul ist geeignet zum Waschen von Geräten und Betonkübeln, wo das Waschwasser direkt in das Absetzbecken geleitet und gesammelt wird.

Mit diesen vielfältigen Möglichkeiten entstehen speziell an die Ansprüche der Kunden angepasste

www.condecta.ch