Brexit als Chance für Schweizer Unternehmen

Während sich die EU und Grossbritannien über die Modalitäten des Ausstiegs streiten, bringen sich Schweizer Unternehmen in Position um im Englischen Markt Geschäfte zu machen. Die neue Holzbau, Lungern, ist seit Jahren im Vereinigten Königreich tätig und schaut zuversichtlich in die Zukunft.

Grossbritanniens Ausstieg aus der EU verunsichert Unternehmer, was nicht ohne Auswirkung auf die Bauwirtschaft bleibt, denn die Realisierung von an sich benötigten Infrastrukturprojekten wird auf die lange Bank geschoben. Experten rechnen damit, dass aufgrund des Brexit der Bürobau in Grossbritannien um 15 Prozent einbrechen wird. Neben dem Industrie- und Geschäftsbau soll auch im Londoner Wohnungsbau Flaute herrschen. Der Luxuswohnungsmarkt in London scheint jedenfalls zunehmend einzubrechen. Das zeigen Daten des Marktbeobachters Molior London. Aufgrund sinkender Nachfrage von privater Seite sind demnach im zweiten Quartal 2018 knapp 40 Prozent der neuen Luxuswohnungen in Massenverkäufen an kommerzielle Käufer gegangen. Die Unternehmen, die damit meist ein Portfolio an Mietwohnungen aufbauen, sollen dabei ansehnliche Rabatte erhalten haben. Ein Experte, der nicht namentlich erwähnt werden möchte, befürchtet in der Financial Times negative Auswirkungen.

Trotzdem ist es so, dass in London seit Jahren ein Nachfrageüberhang besteht. «Es gibt im Grossraum London zu wenig Wohn- und Gewerberäumlichkeiten», erläutert Thomas Röthlisberger, Verwaltungsrat der neuen Holzbau AG, Lungern. «Viele Projekte befinden sich demnach in der Planungsphase, weil die Unternehmer abwarten. Diese Kombination stimmt zuversichtlich. Schweizer Unternehmen sind in Nischen tätig. Wir bieten Lösungen an, welche im UK-Markt nicht erhältlich sind. Zudem stammen wir aus einem Land ausserhalb der EU, was in der Brexit- Situation ein Vorteil ist, da der regulatorische Rahmen bekannt und einigermassen transparent ist.», fügt er hinzu. Die neue Holzbau AG besitzt neben mehreren Standorten in der Schweiz auch einen Geschäftssitz in Grossbritannien und war dort schon an zahlreichen Projekten mitbeteiligt. Um auch in Zukunft weiterhin spannende Projekte generieren zu können, veranstaltet die Spezialistin im Ingenieurholzbau aus Obwalden den Promotion-Event «Swiss Wood Innovations». In den Räumlichkeiten der Schweizer Botschaft England inLondon werden gezielt Architekten, Ingenieure und Fachplaner für den 25.September.2018 eingeladen. Interessierte Firmen, welche der Zielgruppe entsprechen und sich in England bereits aktiv dem Bau widmen, können sich unter folgenden Link anmelden: https://www.swissembassyuk.org.uk/enews/swiss-wood-innovations. Die Anzahl der Gäste ist beschränkt.

Auf dem Foto sieht man ein Projekt, das die neue Holzbau AG in London realisiert hat.