Acht Diplome für die besten Maurer

Acht Kandidaten der Maurerlehrhalle Sulgen durften als Maurer EFZ das Diplom entgegennehmen. Die höchste Note 5.2 erreichte Michael Langhart, Uesslingen (H. Hagen AG, Hüttwilen).

«Glück ist, das mögen, was man muss, und das dürfen, was man mag», begrüsst Mathias Tschanen, Präsident des Thurgauischen Baumeister-Verbandes, mit dem Zitat des amerikanischen Autobauers Henry Ford die Kandidaten, Eltern, Experten und weitere Gäste in der Lehrhalle Sulgen. Der Präsident zeigte sich überzeugt davon, dass die jungen Maurer eine Ausbildung hinter sich hätten, die sie gerne gemacht hätten. «Jeden Tag sieht man, was entstanden ist, der Kunde zeigt Freude am Entstandenen und kann sich noch viele Jahre später an die eine oder andere Geschichte von jedem Haus erinnern», sagt der Präsident. Er wies die jungen Berufsleute darauf hin, dass sie nun stolz sein dürften über das Erreichte, dies zusammen mit ihren Eltern, die in solchen Momenten ebenfalls stolz sein dürften auf den eigenen Sohn, der nun einen weiteren Schritt gemacht habe in die Selbständigkeit, ins Erwachsenenleben und in noch mehr Unabhängigkeit. «Ich freue mich natürlich darauf, möglichst viele von ihnen auf unseren Baustellen anzutreffen, sie werden als unser Nachwuchs das neue Stadler Rail Werk und das Campus in Kreuzlingen bauen», betonte Tschanen.

26 von 28 waren erfolgreich

Aus den Händen von Chefexperte Rolf Kunz und Chefinstruktor Thomas Arpasi erhalten acht erfolgreiche Kandidaten das Diplom als Maurer EFZ: Michael Langhart, Uesslingen (H.Hagen AG, Hüttwilen) 5.2; Alessandro Antelmi, Tobel (Stutz AG, St.Gallen, Arbon) 5.1; Dario Hut, Schönenberg a.d.Thur (Messmer AG, Sulgen) 5.1; Silvio Oettli, Bussnang (Hofmann und Fisch Bauunternehmung, Affeltrangen) 5.1; Christian Straub, Tägerwilen (Tschanen AG, Müllheim-Dorf) 5.1; Pascal Bögli, Roggwil (Bressan Baut AG, Arbon) 5.0; Patrick Rusch, Neukirch a.d.Thur (Stutz AG, Frauenfeld) 5.0; Aiko Wanzenried, Weinfelden (Wanzenried Bau AG, Weinfelden) 5.0.

Die weiteren erfolgreichen Maurer EFZ-Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge: Sean Ballweg, Weinfelden (Wanzenried Bau AG, Weinfelden); Levin Battisti, Dotnacht (Baugeschäft Ess, Neuwilen); Philip Bühler, Heldswil (Tschanen AG, Müllheim Dorf); Janic Derron, Kradolf (Bruno Jung GmbH, Bischofszell); Krischan Grob, Langrickenbach (Häberlin+Fenners AG, Altnau); Jeremy Gübeli, Weiningen (Leo Hasler AG, Warth); Markus Hasler, Stachen (Bressan Baut AG, Arbon), Stefan Isenegger, Matzingen (Ziltener Wohnbau AG, Wallenwil); Jeremy Kälin, Wängi (Hans + Martin Hasler AG, Guntershausen b. Aadorf); Sebastian Kauth, Matzingen (Ernst Herzog AG, Frauenfeld); Manuel Keller, Güttingen (Stutz AG, Frauenfeld); Marco Knöpfel, Goldach (Popp AG, Baugeschäft, Horn); Rouven Müller, Weinfelden (Wanzenried Bau AG, Weinfelden); Michael Nef, Arbon (Bressan Baut AG, Arbon); Domenic Schirmer, Felben-Wellhausen (Beat Meier Bau AG, Bettwiesen); Fabian Utzinger, Bonau (Tschanen AG, Müllheim Dorf); Stefan Wartenweiler, Neukirch an der Thur (Stutz AG, Frauenfeld); Marvin Weber, Schlatt, (Rütimann Hoch + Tiefbau AG, Diessenhofen).

Werner Lenzin