Der Doosan DX300LC-5: Niedrigste Betriebskosten

Vom 23. bis zum 28. April 2018 findet in Paris die Baumesse Intermat statt. Gezeigt wird dort unter anderem im Aussenbereich der 30-Tonnen-Kettenbagger DX300LC-5 von Doosan. Der hat gerade einen Preis gewonnen, und zwar den «Lowest Cost of Ownership Award» für niedrigste Betriebskosten in der Kategorie mittelgrosse Kettenbagger.

Dieser Preis für die niedrigsten Betriebskosten ist branchenweit die einzige Auszeichnung ihrer Art und basiert auf empirischen Daten der langfristigen Kosten von Schwer- und Kompaktmaschinen. Kandidaten wurden in 15 verschiedenen Maschinenkategorien nominiert; hierbei kamen die niedrigsten Betriebskosten über einen Zeitraum von fünf Jahren zur Berücksichtigung.

Gesamtbetriebskosten sind einer der wichtigsten Aspekte, den Käufer beim Maschinenkauf berücksichtigen, und die Auszeichnung für den DX300LC-5 zeigt, warum Doosan-Maschinen in Sachen Leistung und Preis-Leistungs-Verhältnis stets so hervorragend abschneiden. Die Auszeichnung ist auch ein weiterer Beleg dafür, warum Doosan einer der weltweit führenden Baumaschinenhersteller ist. Viele der Gründe, warum der DX300LC-5 den Preis in der Kategorie mittelgrosse Kettenbagger gewann, liegen in der stark verbesserten Leistung im Vergleich zum Stufe IIIB-konformen Vorgängermodell der Modellreihe LC-3 begründet. Der DX300LC-5 wird von einem 6-Zylinder-Dieselmotor vom Typ Doosan DLO 8  mit einer Ausgangsleistung von 202 kW bei 1800 U/min angetrieben, der im Vergleich zum LC-3-Vorgängermodell die Motorleistung um 27 Prozent und das Drehmoment um 30 Prozent gesteigert hat. Der Motor erfüllt mit den Nachbehandlungsverfahren Abgasrückführung (EGR) und selektiver katalytischer Reduktion (SCR) die Abgasnorm Stufe IV, ohne dass ein Dieselrusspartikelfilter (DPF) erforderlich ist.

Optimale Kraftstoffeffizienz

Neben dem Doosan-Motor wurden beim DX300LC-5 noch weitere innovative und exklusive neue Leistungsmerkmale eingeführt, die im Vergleich zu Stufe IIIB-konformen Maschinen zu einer enormen Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs in einer Grössenordnung von durchschnittlich 10 Prozent führen.

Zu diesen Leistungsmerkmalen zählen der neue Tageskilometerzähler-Bildschirm, mit dessen Hilfe der Kraftstoffverbrauch täglich (oder über einen gewünschten Zeitraum hinweg) direkt über das Bedienfeld überprüft werden kann. Die neue automatische Abschaltfunktion schaltet den Motor nach einer voreingestellten Zeit ab, wenn sich die Maschine eine bestimmte Zeit lang (von 3 bis 60 Minuten konfigurierbar) im Leerlauf befindet und ein noch mehr Kraftstoff sparendes System, Smart Power Control (SPC), das speziell von Doosan zur Optimierung des Gleichgewichtes zwischen Pumpenausgangsleistung und Dieselmotor entwickelt wurde.

Für geringere Gesamtbetriebskosten konstruiert

Zur weiteren Maximierung der Lebensdauer sind der DX300LC-5 und alle anderen Doosan-Modelle der Baureihe LC-5 mit EM-Buchsen ( Enhanced Macro-Surface) ausgestattet, die bei optimaler Schmierung sehr viel effektiver als herkömmliche Buchsen sind. Luftvorfilter gehören zur Serienausrüstung und entfernen den meisten Staub, Schmutz, Insekten, Regen und Schnee aus der Luftansaugung, damit nur saubere Luft in den Motorluftfilter gelangt. Das verlängert die Wartungsintervalle des Luftfilters sowie die Betriebszeit und erhöht die Produktivität. Weiterhin hat Doosan die Kabinenluftfilter optimiert und die Klimaanlagen-Luftfilter neu gestaltet, um einen Austausch zu erleichtern. Der Ölwannenvorfilter wird für staubige Umgebungen (wie z. B bei Einsätzen in Steinbrüchen) empfohlen. Der Filter für die Ölwanne (9,5 l) ist als Sonderausrüstung erhältlich und entfernt Staub aus der Luftansaugung. Dies trägt zu einer deutlichen Verlängerung der Wartungsintervalle des Luftfilters bei.

Zum Vermeiden dauerhafter Schäden am Motor ertönt jetzt ein akustischer Alarm, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen, dass sich Wasser im Kraftstoff befindet. Ignoriert der Fahrer diesen Alarm nach mehreren Warnungen, wird für Motor und Pumpe eine automatische Leistungsminderung eingeleitet. Zusätzlich werden jetzt Popup-Menüs mit ausführlichen Informationen und einfach zu erkennenden Warnmeldungen geöffnet, damit der Fahrer die Bedeutung von Warnmeldungen leichter verstehen kann und die richtigen Codes zur Kommunikation angezeigt werden.

DoosanConnect-Flottenüberwachungssystem jetzt als Serienausrüstung

Der DX300LC-5 wird mit dem werksseitig vorinstallierten hochmodernen DoosanConnect-System zur drahtlosen Maschinenparkverwaltung ausgeliefert. Das DoosanConnect-System ermöglicht die internetbasierte Verwaltung von Maschinenparks, ist sehr nützlich für die Überwachung von Leistung und Sicherheit der Maschinen und zur Förderung vorbeugender Wartung. Das neue System ist bei allen Stufe IV-konformen Doosan-Maschinen der neuen Generation (Bagger ab 14 Tonnen, Radlader und knickgelenkte Muldenkipper) Bestandteil der Serienausrüstung.

Das System ermöglicht den Eigentümern und Händlern die Fernüberwachung und Kommunikation mit Doosan-Maschinen über die Telematik-Website von DoosanConnect. Das auch als Nachrüstkit erhältliche DoosanConnect-System umfasst ein 3-jähriges kostenloses Abonnement. Kunden, die dieses System einsetzen, wird ein eigener Zugang zur Verwaltung ihrer Maschinenparks bereitgestellt.

Neben der vom DX300LC-5 gewonnenen Kategorie für mittelgroße Kettenbagger gab es noch andere Kategorien wie Anbaubagger, Großmaschinen mit Ketten/Raupen und Planierschild sowie Motorgrader. Der Kompaktlader S70 und der Kompakt-Raupenlader MT55 der Doosan-Schwestergesellschaft Bobcat gewann Auszeichnungen für niedrigste Betriebskosten jeweils in den Kategorien Kompaktlader und Kompakt-Raupenlader.