Das neue Bundeshaus wird digital gebaut

Fake News an der Swissbau? Aber nein, doch. Sondern die Fiktion, wie das neue Bundeshaus aussehen könnte. Das Gebäude mit den lichtdurchfluteten Räumen soll natürlich digital gebaut werden. Bilder, wie es aussehen soll, finden Sie hier. Am Eröffnungstag machte sich Bundesrat Ueli Maurer persönlich ein Bild davon, wie das neue Bundeshaus aussehen könnte.

Die digitale Zukunft ist ein grosses Thema der diesjährigen Swissbau. Sie wird an verschiedenen Veranstaltungen des Swissbau Focus diskutiert.

Die Sonderschau Swissbau Innovation Lab besteht aus zwei zentralen Elementen: dem Innovation Village und dem iRoom. Im Innovation Village präsentieren Hersteller, Opinion Leader, Planer und Forscher ihre neuesten Produkte und Lösungen rund um das Thema «Digitales Bauen». Im iRoom – der eigens für die Sonderschau konzipiert wurde – tauchen die Messebesucher in die digitale Erlebniswelt ein und erfahren anhand des neuen Bundeshauses als fiktives Anwendungsbeispiel hautnah, wie Gebäude in naher Zukunft geplant, gebaut, genutzt und betrieben werden. Die Teilnehmer werden durch den iRoom geführt und lösen mit Hilfe von innovativer Technologien eine konkrete Aufgabe eines Bauprojektes. Im Mittelpunkt steht der Lebenszyklus des neuen Bundeshauses, der in verschiedene Phasen und dazu passende digitale Anwendungen – sogenannte Digital Use Cases – unterteilt wird. Die Rundgänge werden auf Deutsch durchgeführt.