Was die Digitalisierung den Bauunternehmen bringt

Das Thema der diesjährigen Bautagung, die am 30. November 2017 im Campus Sursee stattfand und die in einer Kooperation von Campus Sursee Bildungszentrum Bau, der Universität St.Gallen, Schweizerisches Institut für KMU und vom SBV organisiert wird, lautete «Baustelle 4.0». Das Interesse war sehr gross.

Mit beinahe 500 Teilnehmenden verzeichnete die diesjährige Bautagung einen Besucherrekord. In spannenden Referaten wurde aufgezeigt, welche Chancen die Digitalisierung den Bauunternehmen bietet, zum Beispiel in Sachen Effizienz und Einsparung. Aufgezeigt wurden unter anderem Beispiele aus der Praxis, wobei nicht unerwähnt gelassen wurde, dass die Einführung der Digitalisierung, trotz der Vorteile, die sie bietet, anfänglich auch mühsam ist. Gezeigt wurden auch Wege zum Lean Management.

Am Schluss zeigte Anitra Eggler, Bestseller-Autorin und Internet-Veteranin auf eine humorvolle Weise auf, dass die Digitalisierung auch Schattenseiten hat, dann nämlich, wenn sie die Menschen dazu führt, dauernd ihre Emails oder Handys nach Nachrichten zu checken. So gehe wertvolle Arbeits- und Lebenszeit verloren, so Eggler. Ihr Tipp: Den digitalen Alltag zu planen, zum Beispiel indem man Emails nur zu fix festgelegten Zeiten liest und beantwortet.

Ein ausführlicher Beitrag zur Bautagung erscheint in der SBW 1/2018.