Werner Messmer als Zentralpräsident des SBV wiedergewählt

Publikationsdatum: 29.06.10| Martin A. Walser

Die Generalversammlung des Schweizerischen Baumeisterverbandes wählte Nationalrat ­Werner Messmer mit Akklamation für eine weitere vierjährige Amtsdauer zum Zentral­präsidenten. Vizepräsident Michel Buro hatte ihn mit charmanten Worten zur Wiederwahl empfohlen.

SBV-Vizepräsident Michel Buro zeigte in seiner humorvollen Vorstellung des alten und neuen Zentralpräsidenten auf, was ein Kandidat für ein hohes politisches Amt alles mitbringen müsste; Eigenschaften insgesamt, die kaum oder eigentlich gar nicht zu erfüllen sind. Unter anderem, meinte Michel Buro, müsste der geeignete Kandidat «auf der linken Seite einer rechten Partei politisieren, oder umgekehrt».

Die Generalversammlung folgte dem Antrag des Zentralvorstands und wählte den 2002 erstmals gewählten Werner Messmer für die Amtsdauer 2011 bis 2014 wieder. Er werde, sagte der Wiedergewählte, die neue Amtszeit mit Energie und Freude in Angriff nehmen. Nur eines könne er definitiv ausschliessen: Dass er auf dem linken Flügel einer rechten Partei politisieren werde.

Die Ausgabe 13/2010 der Schweizer Bauwirtschaft berichtet in einem achtseitigen Sonderteil über den diesjährigen Tag der Bauwirtschaft des Schweizerischen Baumeisterverbandes und der HG Commerciale (Erscheinungsdatum: 30. Juni 2010).